Projektmanager (m/w/d) für Wasserprojekte

Eckdaten der angebotenen Stelle

ArbeitgeberLandkreis Oldenburg
Postleitzahl27793
OrtWildeshausen
BundeslandNiedersachsen
Gepostet am27.06.2024
Remote Option?-
Homeoffice Option?-
Teilzeit?
Vollzeit?-
Ausbildungsstelle?-
Praktikumsplatz??-
Unbefristet?-
Befristet?-

Stellenbeschreibung

Beim Landkreis Oldenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Amt für Bodenschutz und Abfallwirtschaft folgender Arbeitsplatz zu besetzen:

Projekt Wassermanagement (m/w/d)

Der Landkreis Oldenburg liegt links der Weser südlich der Städte Bremen und Oldenburg. Hervorragende Verkehrsanbindungen, eine gute Infrastruktur und Ortschaften mit anerkannt hohen Wohn- und Freizeitwerten sowie die reizvolle landschaftliche Vielfalt mit ausgezeichneten Wander- und Radwandermöglichkeiten bestimmen seine besondere Attraktivität und stehen für Lebensqualität im ländlichen Raum. Das dichte Autobahnnetz bietet zahlreiche gut erreichbare Wirtschaftsstandorte.

Dienstort ist die Kreisstadt Wildeshausen, gelegen im landschaftlich reizvollen Naturpark Wildeshauser Geest. Die Stadt Wildeshausen verfügt über eine gute Infrastruktur mit allen wesentlichen Einrichtungen einer Kreisstadt. Weiterführende Schulen sowie attraktive Freizeit- und Sportmöglichkeiten sind am Ort vorhanden. Das Kreishaus ist verkehrsgünstig am Ortseingang der Stadt Wildeshausen gelegen.



  • Projektkoordinierung: Gesamtüberblick über das Projekt. Mitwirkung bei Besprechungen, Sitzungen, Veranstaltungen sowie projektbegleitende Öffentlichkeitsarbeit
  • Machbarkeitsstudie: Die herausgearbeiteten Maßnahmen sind in ihrer Wirksamkeit und Durchführungsfähigkeit zu bewerten. Dafür sind die Auswirkungen in einem Grundwassermodell zu simulieren. Dazu gehört auch die Erarbeitung eines Zeit- und Finanzierungsplanes sowie die Einholung von Angeboten und Erstellung von Förderanträge. Das Grundwassermodell soll möglichst zeitnahe durch einen externen Dienstleister erstellt werden. Hier ist eine enge Kooperation mit dem Dienstleister unerlässlich
  • Aufbau eines Arbeitskreises: Bildung und Vorsitz eines Arbeitskreises, deren Organisation, Festlegung von Inhalten in Absprache mit dem beauftragten Fachbüro sowie Ergebnisdarstellung durch Fachvorträge
  • Entwicklung eines Handlungskonzeptes im Bereich Wassermanagement. Konkrete Maßnahmen und Handlungsempfehlungen sollen benannt werden. Das Konzept ist dem Arbeitskreis, der Verwaltung, der Politik sowie der Öffentlichkeit vorzustellen
Eine Veränderung der Aufgabenzuordnung bleibt vorbehalten.



  • ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium (Diplom oder Bachelorabschluss) für Wasserbau- und Siedlungswasserwirtschaft oder einen vergleichbaren, für die Wahrnehmung des Arbeitsplatzes zweckdienlichen Studienabschluss mit vertieften Kenntnissen im Bereich der Gewässerökologie, Gewässerunterhaltung, Wasserbau, Hydrogeologie, Wasser- und Umweltrecht.
Ein Führerschein der Klasse B ist erforderlich. Wir freuen uns, wenn Sie im Bedarfsfall die Bereitschaft mitbringen, Ihren Privat-Pkw für dienstliche Zwecke gegen entsprechende Entschädigung einzusetzen.

Darüber hinaus wünschen wir uns

  • Kenntnisse im Bereich des Wasserhaushaltsgesetzes, des niedersächsischen Wassergesetzes und den hierzu ergangenen Verordnungen und Verwaltungsvorschriften
  • Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten, eine hohe interdisziplinäre Problemlösekompetenz, ausgeprägte Kommunikations-, und Präsentationsfähigkeiten sowie eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • sicheres, ruhiges Auftreten und Handeln, auch in problematischen Gesprächssituationen, Verhandlungsgeschick und Flexibilität
  • Eigeninitiative, Belastbarkeit, Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit und soziale Kompetenz
Der sichere Umgang mit Standardanwendungen für die EDV (Office) wird erwartet.



  • eine befristet bis zum 31.12.2026 zu besetzende Teilzeitstelle der Entgeltgruppe 11 TVöD-VKA im Umfang von 30 Wochenstunden
  • 30 Tage Jahresurlaub und die Möglichkeit Arbeitszeitguthaben flexibel durch Freizeitausgleich abzubauen. Heiligabend und Silvester sind zusätzlich arbeitsfreie Tage
  • eine jährliche Sonderzahlung und Leistungsprämie sowie für TVöD-Beschäftigte eine Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst
  • eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer modernen Verwaltung einschließlich einer fundierten Einarbeitung
  • Fortbildungsmöglichkeiten zur Weiterentwicklung Ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenzen
  • ein kollegiales und wertschätzendes Arbeitsumfeld
  • gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch flexible Arbeitszeitmodelle und der grundsätzlichen Möglichkeit zur mobilen Arbeit bzw. Arbeit im Homeoffice sowie eine kindgerechte Betreuung Ihrer Kinder in unserer betriebseigenen Kinderkrippe und Kindertagestagespflegestelle Lütte Lü
Frauen - Männer - Menschen anderer geschlechtlicher Identität (divers): Unser Ziel ist die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Uns ist es wichtig, dass alle Menschen gerne bei uns arbeiten und sich wohl fühlen. Wir begrüßen deshalb ausdrücklich Bewerbungen jeglichen Geschlechts. Zum Abbau der Unterrepräsentanz, im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes im Bereich der Tarifbeschäftigten, die nach Entgeltgruppe 11 TVöD vergütet werden, werden Bewerbungen von Männern besonders begrüßt.

Eine Behinderung ist kein Hindernis für Ihre Einstellung bei uns. Im Gegenteil: Bewerbungen von Schwerbehinderten und schwerbehinderten Menschen Gleichgestellten werden im Rahmen des gesetzlich Zulässigen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der Landkreis Oldenburg schätzt kulturelle Vielfalt und wünscht sich Bewerbende, die dazu beitragen.