Functional Softwarearchitekt in der Halbleitertechnologie (m/w/x)

Eckdaten der angebotenen Stelle

ArbeitgeberZEISS
Postleitzahl
OrtJena
Bundesland
Gepostet am26.06.2024
Remote Option?-
Homeoffice Option?-
Teilzeit?-
Vollzeit?
Ausbildungsstelle?-
Praktikumsplatz??-
Unbefristet?-
Befristet?-

Stellenbeschreibung

Sich etwas Neues trauen, über sich hinauswachsen und dabei die Grenzen des Machbaren neu definieren. Genau das ist es, was unsere Mitarbeitenden täglich leben dürfen und sollen. Um mit unseren Innovationen das Tempo vorzugeben und Großartiges zu ermöglichen. Denn hinter jedem erfolgreichen Unternehmen stehen eine ganze Menge faszinierender Menschen.
Die Mitarbeitenden von ZEISS arbeiten in einem offenen und modernen Umfeld mit zahlreichen Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Unsere Kultur ist geprägt von Expertenwissen und Teamgeist. All das wird getragen durch die besondere Eigentümerstruktur und das langfristige Ziel der Carl-Zeiss-Stiftung: Wissenschaft und Gesellschaft gemeinsam voranzubringen.

Heute wagen. Morgen begeistern.

Vielfalt ist ein Teil von ZEISS. Wir freuen uns unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität auf Ihre Bewerbung.

Jetzt bewerben! In weniger als 10 Minuten.

Gestalten Sie die digitale Zukunft von ZEISS im Bereich Halbleitertechnologie mit und verantworten Sie als Functional Softwarearchitekt die Erstellung und Pflege der Softwarearchitektur und des Softwaredesigns für ein funktionales Cluster innerhalb eines Produktes unserer Business Unit Semiconductor Mask Solutions am Standort Jena. Im Detail erwartet Sie folgendes.


Impact

  • Sie sind Teil eines interdisziplinären und international aufgestellten Expertenteams

  • in diesem Umfeld arbeiten Sie in enger Kooperation mit Produktmanagern, Projektleitern, Testern und Architekten an unseren exzellenten Produkten und leisten so Ihren wichtigen Beitrag zu unserem Kundenerfolg


Entscheidungsträger

  • Sie sind verantwortlich für die Erstellung und Weiterentwicklung der Softwarearchitektur eines funktionalen Clusters in einem Projekt, bestehend aus mehreren Software-Teams im Bereich Photomaskensysteme in der Halbleiter-Chipherstellung

  • dabei liegt Ihr Fokus auf Automatisierung, Wartbarkeit und guter Bedienbarkeit zur Erhöhung der Maschineneffizienz und Verbesserung der Kunden-Experience

  • Sie verantworten die Umsetzung von Architekturentscheidungen und deren technische Machbarkeit


Produktentwicklung

  • Mitarbeit bei der Erstellung der Produkt-Softwarearchitektur in Absprache mit den Projekt Systemingenieuren und dem Lead Software Architect sowie dem Produktmanagement



Ausbildung und Erfahrung

  • abgeschlossenes Hoch-/Fachhochschulstudium der Informatik oder vergleichbare Qualifikation (ggf. mit Promotion)

  • mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in Softwareentwicklung für komplexe Sondermaschinen, gern aus den Bereichen Simulation und Algorithmik, vernetzte Systeme (z.B. Industrie 4.0, Automatisierung), Virtualisierung, hardwarenahe Programmierung

  • Expertenkenntnisse und mehrjährige Erfahrung in der produktbezogenen, modularen Softwarearchitektur und deren Dokumentation


Branchenkenntnisse und Werkzeuge

  • vorzugsweise Kenntnisse in der Halbleiter-Lithographietechnologie, Maskenauslegung und -produktion sowie der technologischen Markttrends in komplexer Softwarearchitektur im Sondermaschinenbau

  • Kenntnisse im Umgang mit Vorgangs- und Projektverfolgungstools (z.B. JIRA, TFS) und zentraler Versionsverwaltung (z.B. GIT)

  • Erfahrung mit statischer Codeanalyse und Software-Metriken


Persönliche Eigenschaften

  • hohe Eigenmotivation und den Antrieb zusammen mit Ihrem Team Erfolge zu erzielen

  • Fähigkeit zu ausgeprägtem Systemdenken auf inhaltlicher Ebene

  • Kommunikationsstärke, Begeisterungsfähigkeit und Entscheidungsfreude

  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift


Your ZEISS Recruiting Team:

Kathrin Siegel

Ausbildung und Erfahrung

  • abgeschlossenes Hoch-/Fachhochschulstudium der Informatik oder vergleichbare Qualifikation (ggf. mit Promotion)

  • mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in Softwareentwicklung für komplexe Sondermaschinen, gern aus den Bereichen Simulation und Algorithmik, vernetzte Systeme (z.B. Industrie 4.0, Automatisierung), Virtualisierung, hardwarenahe Programmierung

  • Expertenkenntnisse und mehrjährige Erfahrung in der produktbezogenen, modularen Softwarearchitektur und deren Dokumentation


Branchenkenntnisse und Werkzeuge

  • vorzugsweise Kenntnisse in der Halbleiter-Lithographietechnologie, Maskenauslegung und -produktion sowie der technologischen Markttrends in komplexer Softwarearchitektur im Sondermaschinenbau

  • Kenntnisse im Umgang mit Vorgangs- und Projektverfolgungstools (z.B. JIRA, TFS) und zentraler Versionsverwaltung (z.B. GIT)

  • Erfahrung mit statischer Codeanalyse und Software-Metriken


Persönliche Eigenschaften

  • hohe Eigenmotivation und den Antrieb zusammen mit Ihrem Team Erfolge zu erzielen

  • Fähigkeit zu ausgeprägtem Systemdenken auf inhaltlicher Ebene

  • Kommunikationsstärke, Begeisterungsfähigkeit und Entscheidungsfreude

  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift